mobilnavi
23.06.2021

Spontan in die Eifel

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Als vor einigen Jahren beschlossen wurde, dass in Rheinland-Pfalz ab 2021 die Pfingstferien eingef√ľhrt werden, war unsere Freude gro√ü ‚Äď sich endlich mal zur besten Zeit aufmachen zu k√∂nnen zu den besten Fotozielen. Im Laufe des letzten Jahres wurde allerdings klar, dass wir reise-technisch kleinere Br√∂tchen backen m√ľssen und ein Abstecher nach Mecklenburg wurde geplant, der sich schlussendlich auch nicht realisieren lie√ü, weil man als ‚ÄěAusl√§nder‚Äú Ende Mai noch nicht zu touristischen Zwecken nach Meck-Pomm einreisen durfte. Was also tun? Schon l√§nger wollten wir uns mal in der Eifel umschauen, vor allem da es dort noch einige Hotspots f√ľr selten gewordene Schmetterlinge gibt. Leider machte uns hier das Wetter einen Strich durch die Rechnung ‚Äď der Mai war viel zu kalt und nass gewesen, windig noch dazu und so lie√üen sich die Schmetterlingsfunde auf unseren Exkursionen meist an einer Hand abz√§hlen. Nachdem wir also fortw√§hrend in dicker Montur durch die Gegend gezogen waren, blieb es am letzten Tag dann endlich mal warm und trocken, was die lokalen Landwirte dazu bewog, einige ihrer Wiesen abzum√§hen ‚Äď ein √ľberraschendes aber willkommenes Fest f√ľr die zahlreichen Rotmilane und deren Paparazzi.
Rotmilan R5 3608 web
Rotmilan R5 3684 web
Rotmilan R5 3742 web
Rotmilan R5 3737 web
Goldammer 1DX2 0629 web
Goldammer 7D2 6275 web
Goldammer 7D2 6294 web
Aurorafalter 90D 2871 web
Gr√ľnaderwei√üling 90D 2997 web
Sonnenröschenbläuling 90D 3307 web
Brauner Feuerfalter 90D 2750 web
Fliegenragwurz 90D 3646 web
Detail Löwenzahn 90D 3520 web
Gefleckte Taubnessel 7D2 6628 web
Schl√ľsselblume 90D 2948 web