mobilnavi

 

 

13.03.2020

UK Regentour

Nun ja, wenn man im Februar nach Gro√übritannien f√§hrt, darf man sich vielleicht auch nicht zu laut beschweren, wenn das Wetter nicht mitspielt. Aber wir hatten schon wirklich ziemlich Pech, p√ľnktlich angereist zu Sturmtief Dennis (in Deutschland hie√ü es Victoria), folgten noch zwei weitere Schlechtwetterfronten unmittelbar nach und wir kamen auf sage und schreibe 7 Sonnenstunden verteilt auf 11 Reisetage. So gesehen, waren wir noch relativ erfolgreich, da wir es tats√§chlich geschafft haben, auch ein paar Bilder bei blauem Himmel und Sonnenschein rauszuholen. Andererseits, solange es einem gelingt sich selbst und die Ausr√ľstung einigerma√üen trocken zu halten, sind diese widrigen Wetterverh√§ltnisse fotografisch gesehen auch ganz interessant. Die Bilder gewinnen durch Regen, Hagel oder Schneegest√∂ber mitunter durchaus an Atmosph√§re. Das Highlight der Reise waren sicherlich die Rotmilane in Wales. Neben dem auch international recht bekannten Platz in Gigrin, besuchten wir noch zwei weitere sogenannte ‚Äěred kite feeding stations‚Äú. Diese Stellen liefern den Milanen zus√§tzliche Nahrung, v.a. in h√§rteren Zeiten wie im Winter und sind ein wichtiger Aspekt, dass sich die Rotmilan-Population in Wales, die kurz vor der Ausrottung stand, auf mittlerweile wieder knapp 1000 Brutpaare erholen konnte.
Spiessente 1DX2 4192 web
Stockente 1DX2 3829 web
Gänsesäger 7D2 4798 sw web
Brandgans 1DX2 4026 web
Brandgans 1DX2 3765 web
Löffelente 1DX2 3845 web
Kanadagans 1DX2 4526 sw web
Kanadagans 1DX2 4549 web
Rotmilan 1DX2 4839 web
Rotmilan 1DX2 5023 web
Rotmilan 1DX2 7097 web
Rotmilan 5D3 8614 web
Rotmilan 1DX2 6810 web
Rotmilan 7D2 4532 web
Rotmilan 1DX2 1404 web
Rotmilan 1DX2 3482 web
Rotmilan 7D2 2816 web
Rotmilan 1DX2 8761 web
Rotmilan 5D3 5849 web
Rotmilan 1DX2 3877 web
Rotmilan 1DX2 4627 web
Rotmilan 1DX2 2458 web
Rotmilan 1DX2 6065 web
Rotmilan 1DX2 5889 web
22.10.2019

Greifvogel-Fiesta

Irgendwie ist bei mir nach dem Spanien-Urlaub auch immer vor dem Spanien-Urlaub. Ich wei√ü gar nicht so recht, woher das kommt, aber die spanische Tierwelt, v.a. die beeindruckende Arten- und Individuenzahl an gro√üen Greifv√∂geln, l√§sst mich immer wieder auf die Iberische Halbinsel zur√ľckkehren. Ein wesentlicher Faktor f√ľr die hohe Greifvogeldichte ist, dass weite Gebiete in Spanien gar nicht √∂ffentlich zug√§nglich sind, sondern quasi privater Gro√ügrundbesitz, auf dem sich die Natur ungest√∂rt entfalten kann, da sie weitestgehend in Ruhe gelassen wird. Auf solchen Fl√§chen werden gelegentlich Futterpl√§tze f√ľr bedrohte Arten eingerichtet, und so entstehen in Zusammenarbeit von Landeigent√ľmern, Natursch√ľtzern und Fotografen mitunter einzigartige M√∂glichkeiten zur Fotografie von seltenen Greifv√∂geln. In der Extremadura, genauer gesagt in der Sierra de San Pedro, waren wir bei zwei Fotoanbietern und ‚Äď man glaubt es kaum ‚Äď es hat wirklich alles prima geklappt: G√§nsegeier, M√∂nchsgeier, Habichtsadler, Steinadler und als Kr√∂nung im wahrsten Sinne des Wortes der √Āguila imperial ib√©rica (Spanischer Kaiseradler). Einfach gro√üartig diese imposanten V√∂gel aus n√§chster N√§he ausgiebig beobachten und fotografieren zu k√∂nnen. Dazu traumhaftes Wetter, ein schickes Ferienhaus, gutes Essen und leckeren vino tinto, da kann es nur hei√üen: ¬°Hasta la pr√≥xima!
Spanischer Kaiseradler 1DX2 2496 web
Spanischer Kaiseradler 1DX2 2583 web
Spanischer Kaiseradler 1DX2 2610 4 web
Spanischer Kaiseradler 5D3 0912 3 web
Spanischer Kaiseradler 5D3 0915 2 web
Spanischer Kaiseradler 7D2 0101 3 web
Mönchsgeier 1DX2 0771 web
Mönchsgeier 5D3 7398 web
Mönchsgeier 1DX2 1046 web
Mönchsgeier 5D3 9236 web
Gänsegeier 1DX2 0882 web
Gänsegeier 1DX2 0958 web
Gänsegeier 1DX2 2649 2 web
Kolkrabe 1DX2 1417 web
Habichtsadler 7D2 7518 web
Habichtsadler 1DX2 9663 web
Habichtsadler 1DX2 9728 web
Habichtsadler 1DX2 9693 web
Steinsperling 1DX2 0439 web
Trauerschnäpper 5D3 8604 web
Schwanzmeise 7D2 8460 web
Blauelster 5D3 8004 web
Steinadler 1DX2 2280 web
Steinadler 1DX2 2218 web
Steinadler 1DX2 2105 web
Steinadler 7D2 9622 web
Steinadler 1DX2 2237 web
26.05.2019

Kiskuns√°g (Ungarn)

Wenn man schon mal am Neusiedler See ist, hat man es nicht mehr weit nach Ungarn. Deswegen hatten wir uns entschieden, unsere Tour um einen Abstecher nach Ungarn zu verl√§ngern und buchten uns f√ľr 4 Tage in der Oriole Lodge in Tiszaalp√°r ein. Hier, wie auch anderenorts in Ungarn, kann man aus vorbereiteten Fotoverstecken zu Aufnahmen kommen, die sonst so ohne Weiteres nicht m√∂glich w√§ren. Das Programm ist zwar anstrengend mit Fotosessions jeweils fr√ľhmorgens und am sp√§ten Nachmittag, aber auch kurzweilig, da die Hides einfach "funktionieren" und wir eigentlich immer mit reichlich Motiven versorgt waren. Ein Riesen-Kompliment und ein herzliches Dankesch√∂n an dieser Stelle an Istv√°n Bart√≥l, unseren Fotoguide und Gastgeber in der Oriole Lodge, der st√§ndig auf Achse ist, um seinen G√§sten einen rundherum angenehmen und auch fotografisch erfolgreichen Aufenthalt zu erm√∂glichen.
Wiedehopf 1DX2 6333 web
Singdrossel 1DX2 3827 web
Gr√ľnspecht 1DX2 3455 web
M√∂nchsgrasm√ľcke 1DX2 3307 web
Kernbeißer 1DX2 5760 web
Kernbeißer 1DX2 3634 web
Gr√ľnspecht 7D2 1650 web
Buntspecht 1DX2 3152 web
Buntspecht 1DX2 3167 web
Turteltaube 5D3 3608 web
Amsel 5D3 5739 web
Temminckstrandläufer 7D2 4752 web
Löffler 5D3 5693 web
Stelzenläufer 1DX2 6228 web
Dohle 1DX2 4516 web
Blauracke 7D2 3446 web
Blauracke 1DX2 2789 web
Blauracke 5D3 4878 web
Rotfussfalke 1DX2 4628 web
Rotfussfalke 1DX2 5246 web
Turmfalke 1DX2 2532 web
Rotfussfalke 1DX2 6472 web
Rotfussfalke 1DX2 4393 web
Turmfalke 1DX2 2247 web
Turmfalke 1DX2 2351 web
Turmfalke 1DX2 2807 web
Turmfalke 7D2 5726 web
21.05.2019

Trockenzeit am Neusiedler See

Mittlerweile ist wohl etwas Niederschlag gefallen, aber bei unserem Besuch Mitte April diesen Jahres pr√§sentierte sich uns der Seewinkel staubtrocken. Nach Auskunft unserer Gastgeber (Familie Wegleitner aus Apetlon: tolle Ferienwohnungen √ľbrigens, ideal gelegen f√ľr Erkundungen im Nationalpark), war es seit Monaten viel zu trocken gewesen. Folgerichtig waren viele der sonst immer so interessanten Feuchtgebiete wie z.B. die Zicklacke fast vollst√§ndig ausgetrocknet. Schlecht f√ľr Wasserv√∂gel und somit auch schlecht f√ľr Vogelfotografen. Erschwerend kam hinzu, dass st√§ndig ein frischer und teilweise b√∂iger Wind wehte, der nahezu s√§mtliche Vorhaben im Bereich der Makrofotografie zunichte machte. Trotzdem gelangen Anja ein paar sch√∂ne Aufnahmen vom Rohrschwirl, der sich bei windigem Wetter auch lieber verborgen h√§lt als die Schilfhalme emporzuklettern. Bei den Waldohreulen hingegen hatten wir mehr Gl√ľck. An einer mittlerweile recht bekannten Stelle hatten 2 Paare erfolgreich gebr√ľtet und just zu unserem Aufenthalt waren die Jungen im √Ąstlingsstadium und turnten munter durch die Gegend. Nach 10 Tagen zogen wir weiter in Richtung Ungarn, gespannt was uns dort erwarten w√ľrde...

Rohrschwirl 1D4 5467 web
Schwarzkehlchen 1DX2 1733 web
Schilfrohrsänger 1DX2 0628 web
Silberreiher 1DX2 0421 web
Großer Brachvogel 1DX2 1230 web
Laubfrosch 7D2 8314 web
Laubfrosch 7D2 5898 web
Ziesel 1DX2 9922 web
Feldhase 1D4 4729 web
Smaragdeidechse Lumix 0738 web
Kampfläufer 1DX2 7031 web
Stelzenläufer 1DX2 0367 web
Uferschnepfe 1DX2 7008 web
Zwergscharbe 1DX2 9376 web
Sonnenuntergang Hansag 7D2 6207 web
Waldohreule 1D4 4585 web
Waldohreule 1DX2 8626 web
Waldohreule 1DX2 8700 web